Valmano verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
  • Ab 40€ gratis Versand & 30 Tage kostenlose Rückgabe
  • Sicher & flexibel bezahlen
  • Vor-Ort-Kundenservice in über 200 Stores
3% MwSt Senkung & wir schenken Dir weitere 3%
Wird automatisch im Warenkorb abgezogen, bei Sale Artikeln bereits berücksichtigt.

Herrenuhren

Sortieren nach
12 Artikel gefunden
  • 1
12 Artikel
Sortieren nach
Sortieren nach
12 Artikel gefunden
  • 1
12 Artikel
Sortieren nach
  • 1

Herrenuhren: Stil und Spitzenqualität

Stets die korrekte Zeit im Blick! Eine Herrenuhr ist jedoch weit mehr als ein Zeitmessgerät am Handgelenk, das seinen Träger über die momentane Uhrzeit informiert. Eine Armbanduhr ist für Herren ein elementares Accessoire, ein Ausdruck von Stil, ein Statussymbol, ein Wertgegenstand, ein akzentuierendes Schmuckstück, eine Inspiration und nicht zuletzt die reinste Freude an imposanten innovativen Technologien, feinster komplexer Mechanik, absoluter Präzision, technischen Möglichkeiten und einer eindrucksvollen Funktionsvielfalt.

Fragen und Antworten

Wie und wo sollte die Herrenuhr sitzen?

Nicht zu eng, da sonst Hautabdrücke entstehen könnten. Faustregel: Ein kleiner Finger sollte bei geschlossenen Armband zwischen Gehäuse und Arm passen. Etwas oberhalb des Armgelenks. So wirkt die Uhr stilvoll und korrekt. Bei legerer Kleidung kann die Uhr ruhig ein wenig tiefer sitzen, etwa mit den Ärmeln abschließen

Leder- oder Edelstahlband?

Ein Herrenuhr mit Lederarmband macht die Uhr deutlich dezenter und unauffälliger. Mit einer glänzenden Uhr mit Metallarmband rückt die Uhr mehr in den Mittelpunkt. Der Vorteil des Edelstahlarmband besteht darin, dass es nahezu zu jedem Outfit passt. Elegant wirkt ein Lederarmband dann, wenn die Farbe mit den restlichen Kleidungsstücken abgestimmt wurde.

Wie groß sollte die Uhr sein?

Bei 18 cm Handgelenksumfang sollte das Gehäuse nicht größer als 40 Millimeter sein – sagt eine Geschmacks- und Faustregel, für die es aber immer wieder Ausnahmen geben kann.