20% Rabatt auf Hochzeitsschmuck mit Code: ROYAL20 - Nur noch heute!
Valmano verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
  • Kundenservice 030 3642 800 22
  • Gratis Versand ab 39 € und 30 Tage Rückgaberecht

FITBIT - Blaze

Derzeit sind alle Artikel dieser Marke ausverkauft, wir haben aber selbstverständlich bereits beim Hersteller nachgeordert.

FITBIT Blaze

Eine Smartwatch von Fitbit? Genau das ist die smarte Fitbit Blaze aus dem Sortiment von VALMANO nicht. Der Schrittzähler im Design einer Smartwatch misst die zurückgelegten Schritte, die Kilometer, den Kalorienverbrauch und inaktive Minuten. Das Waerable erkennt unterschiedliche Trainingsarten und Workouts, die automatisch protokolliert werden. Als Smartwatch informiert die Fitbit Blaze mit Touch-Farbdisplay über eingehende Anrufe, Nachrichten und SMS. Sie können aber nicht auf dem Tracker gelesen werden.

Fitbit Blaze Funktionen

Der Fokus des Trackers liegt als Fitness Watch ganz klar auf der Fitness. Neben den klassischen Funktionen als Schrittzähler und Bewegungserinnerer hält die Fitbit Blaze spezielle Features bereit. Sportmodi wie Laufen, Radfahren, Gewichte, Laufband und Cardio Training werden im Fitbit Blaze Test erkannt und in Echtzeit auf dem Display angezeigt. Smart Track erkennt die Übungen automatisch. In der Fitbit App werden Trainingsergebnisse und Trainingsziel zusammengefasst und nach Fortschritt protokolliert.

Die Fitness Watch misst kontinuierlich den Puls und greift auf das GPS eines gekopptelten Smartphone zurück, um Trainingsrouten mit Laufstatistik und Strecke auf dem Display anzuzeigen. Im Kooperation mit FitStar gibt ein Trainer in der FitStar App am Handgelenk Anleitungen für ein mehrminütiges Aufwärmtraining, ein Workout und ein Bauchmuskeltraining. Am Ende werden die Pulsfrequenz und die verbrannten Kalorien angezeigt. Das kostenlose Angebot der App ist noch ausbaufähig, zudem auch zahlungspflichtige Übungen zur Verfügung stehen.

Fitbit Erfahrungen beim Betrieb des Wearables

Im Fitbit Test wirkt die Sportuhr Blaze hochwertig. Die Ausstattung des Modell Blaze richtet sich nicht an ambitionierte Sportler, den die Anzeigemöglichkeiten über das Training sind noch ausbaufähig. Es richtet sich mehr an jene Nutzer, die mehr Sport in ihren Alltag einbauen möchten. Das Einrichten ist über den Fitnesstracker möglich. Um ein Zifferblatt auszuwählen oder zum Stellen des Weckers braucht es aber die Installation der App auf dem Smartphone. Um die Herzfrequenz zu messen, muss das Wearable recht fest um das Handgelenk getragen werden, was mit dem weichen Silikonarmband am besten bewerkstelligt wird. Die Bedienung der Fitbit Sportuhr ist selbsterklärend und die Messergebnisse sind mit anderen Fitness Trackern vergleichbar. Die Fitnessuhr beherrscht mit einer dreiachsigen Ausstattung alle Funktionen, die von einem modernen Fitness Wearable erwartet werden.

Wer sich selbst motivieren möchte, der nimmt an einem virtuellen Wettkampf in der Community teil. Das Armband unterscheidet durch den Bewegungssensor Wach- und Tiefschlafphasen und die Lautstärke der Musik vom Smartphone lässt sich mit der Watch steuern. Im Weckmodus vibriert das Armband. Die Sportuhr ist nicht wasser- und stoßfest.

Die Fitbit Blaze mit innovativer Ausstattung

Das Fitnessarmband ist mit einem hochauflösenden Farbbildschirm ausgestattet. Er zeigt verschiedene Zifferblätter zur Auswahl, die Tagesstatistik, Übungen, einen Timer und eingestellte Alarme. Die Bedienung erfolgt durch Antippen der drei seitlichen Knöpfe und durch Wischen. Die Fitnessuhr zeigt Nachrichten und Anrufe, lesen kann man sie auf der Fitnessuhr aber nicht. Dazu muss das Smartphone aus der Tasche gezogen werden.

Zum Aufladen wird die Fitbit Einheit aus dem Rahmen entfernt und in die etwas klobige Ladeschale gesteckt. Das mutet im Fitbit Blaze Test recht umständlich an. Das Aufladen unterwegs ist ohne die Ladeschale nicht möglich. Die Angst vor Verlust des Trackers beim Tragen ist unbegründet, denn er lässt sich nur nach hinten, an der Hautseite des Armes, aus dem Rahmen lösen. Die Akku Laufzeit des Lithium-Ionen Akkus ist mit fünf bis sieben Tage recht lang. Wird das Armband nicht benutzt, dann schaltet sich das Display automatisch ab, um Strom zu sparen. Die Fitbit Blaze ist mit dem iPhone, iPad, Android und Windows kompatibel.

Das Design

Das Blaze Fitness Armband ist recht schlank, im Gegensatz zu anderen Fitnesstrackern. Es rutscht in jeden Hemdsärmel und wirkt am Handgelenk nicht klobiger als andere Fitness Tracker. Die Sportuhr wirkt durch die Farbwahl elegant, denn im Schlummerzustand ist das Display schwarz. Die Fitbit Blaze wiegt ganze 41 Gramm. Rahmen und Armbänder (Silikon, Leder, Metall) lassen sich mit Schnellverschlusstechnik auswechseln. Das Armband ist in den Handgelenksgrößen klein (14-17 cm), groß (17-20,6 cm) und extra groß (20,6 - 23,6 cm) erhältlich. Das Display der Uhr misst 19,5 x 24 cm. Der Rahmen aus Edelstahl ist passend zum Design des Armbandes von VALMANO in schwarz, silbern oder golden gestaltet.

Über Fitbit

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Kalifornien. Es wurde 2007 von James Park und Erik Friedmann gegründet. Die ersten Fitness Tracker von Fitbit wurden noch am Hosenbund getragen. Die Fitbit Blaze hat als erster Fitness Tracker eine Form einer Uhr und ist die fortschrittlichste Innovation von Fitbit. Das Unternehmen zählt mit seinen Trackern zu den führenden Herstellern von Wearables. Alle im Unternehmen hergestellten Produkte übertragen ihre Daten in die gleiche Fitness App. Die App ist für über 200 unterschiedliche Endgeräte zur Auswertung der Fitnessdaten kompatibel. Seit 2015 ist Fitbit an der Börse aktiv. Es gibt an, seit 2007 über 20 Mio. Fitnessarmbänder verkauft zu haben.